Mechatronik

Mechatronik wird allgemein als eine Denkweise verstanden und steht für die enge Verknüpfung von MECHAnik, ElekTRONik und InformatIK.

Die Entwicklung und Fertigung moderner Produkte verlangt vom Ingenieur ein zunehmendes  Denken, bei dem die Grenzen den klassischen Ingenieurgebieten überschritten werden. Etwa am Beispiel der modernen Kraftfahrzeugtechnik mit ABS, Motormanagement, Diagnosesystemen; Medizintechnik; Umwelttechnik oder Kommunikationselektronik (Handys, Satelliten) wird deutlich, dass die Gebiete der Mechanik, Elektronik und Informatik schon heute zu einer untrennbaren Einheit miteinander verbunden sind. So wurde 1995 von der FH Esslingen am Standort Göppingen der Fachbereich Mechatronik  eingerichtet.

Die enge Verzahnung der Themengebiete des Fachbereichs Mechatronik spiegelt sich auch im Ablauf des Studiums wieder. Nach einem gemeinsamen Grundstudium spezialisiert sich das Studium zum 4. Semester entsprechend dem von der/dem Studierenden gewählten Studiengang Automatisierungstechnik , Elektronik, Mikrosystemtechnik oder Feinwerktechnik.